Probier’s mal mit Gemütlichkeit:Das sind die Badmöbel-Trends 2021

Wohnlichkeit schafft Gemütlichkeit – so lautet einer der wichtigsten aktuellen Badtrends. Doch was man persönlich als gemütlich empfindet, variiert abhängig vom individuellen Gusto. Deshalb geht es bereits bei der Badplanung darum, eine stilvolle Gestaltung zu wählen, die Ihren eigenen Vorlieben gerecht wird.  

Die Wahl der passenden Ausstattung verleiht Ihrem Bad dabei das gewisse Etwas. Die Badeinrichtung bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihr Badezimmer in Ihre persönliche Wohlfühloase zu verwandeln. Eine Orientierung gibt Ihnen dabei, was aktuell angesagt ist: DIE BADGESTALTER zeigen die wichtigsten Badmöbel-Trends 2021. Lassen Sie sich inspirieren!

Klarheit & Ruhe: Minimalistische Gestaltung für mehr Eleganz

Schlichte moderne Badmöbel

Bereits in den vergangenen Jahren gab es unter Badplanern eine Tendenz hin zu schlichten Badmöbeln. 2021 zeigt sich dieser Trend nun deutlich im Design: Zurückhaltende und minimalistische Ausstattung mit klaren Linien und unauffälliger Gestaltung stehen aktuell im Vordergrund. Je praktischer ein Badmöbel dabei ist, desto mehr optische Ruhe strahlt es aus. Mit intelligent gestalteten Innenleben sorgen Sie für mehr Ordnung im Bad. Farblich erscheint das Innere auf die Fliesen abgestimmt. 

Die Fronten der Badeinrichtung orientieren sich an den diesjährigen Farbtrends. Matte, homogene Optik und samtene Haptik wirken edel und betonen die Formgebung der Möbel. In Kombination mit metallischen Produkten in gebürstetem Look entsteht ein elegantes, puristisches Bad-Ambiente. Und auch Holz ist derzeit wieder im Trend. Entsprechend werden moderne Badezimmermöbel häufig aus diesem klassischen Werkstoff gefertigt. Die hölzerne Einrichtung bleibt dabei oft unbehandelt oder hat eine feine Lasierung.

Ein Stück Luxus: Bad mit freistehender Badewanne

Freistehende Badewanne mit Doppelwaschplatz

Freistehende Badewannen spielen auch dieses Jahr wieder eine wichtige Rolle in den Kollektionen führender Badmöbel-Hersteller. Der Trend geht – insofern baulich machbar – weg von der festmontierten Einbauwanne, hin zur freistehenden Version. Ob moderne Optik oder Vintage-Charakter – ein Bad mit freistehender Badewanne schafft eine exklusive, elegante und stilbewusste Atmosphäre.  

Vielfältige Materialien, Formen und Größen sorgen für einen Hauch von Luxus ohne pompös zu wirken und das ansonsten schlichte Badezimmer-Design zu überstrahlen. Platzieren Sie Ihre neue Wanne unter der Dachschräge, verleihen Sie Ihrem Bad eine Extraportion Vintage-Charme. Mit der richtigen Beleuchtung durch schicke LEDs oder großzügige Fenster schaffen Sie das perfekte Bad-Ambiente zum Wohlfühlen.

Die einzige Voraussetzung dabei: viel Raum im Bad. DIE BADGESTALTER empfehlen rund 50 cm Platz rund um die Wanne, so ist sie von allen Seiten leicht zugänglich und entsprechend einfach zu reinigen – das ist im Alltag überaus praktisch. Bitte beachten Sie allerdings, dass bei freistehenden Badewannen Anschlüsse und Leitungen frei geplant und durch den Boden verlegt werden müssen. Je nach den architektonischen Gegebenheiten sind daher Aufbauten nötig, unter denen die Leitungen verschwinden.

Neuer Standard: Mehr Hygiene mit einem Dusch-WC

Pflege von Bad und WC

Ein Dusch-WC – auch Washlet oder Duschtoilette genannt – ist, einfach gesprochen, eine Kombination aus Klosett und Bidet. Nach vielen Jahren als Nischenprodukt auf dem europäischen Markt, gelingt der Technologie dieses Jahr der Durchbruch. Immer mehr Hersteller bieten eine Auswahl an attraktiven Modellen mit unterschiedlicher Ausstattung in minimalistischer Optik. “Endlich” möchte man da fast sagen. 
Mit einem Dusch-WC gönnen Sie sich ein Stück Luxus und sorgen gleichzeitig für mehr Intimhygiene. Die natürliche Reinigung mit Wasser ist individuell regulierbar. Viele Modelle bieten auch eine angenehme Lufttrocknung. Features wie ein beheizbarer Sitz oder entspannende Sound-Szenarien bringen gleichermaßen Gemütlichkeit und Privatsphäre mit sich. Innovative, antibakterielle und selbstreinigende Materialien und Oberflächen sorgen zudem für mehr Sauberkeit und eine pflegeleichte Badeinrichtung.

Hygge-Atmosphäre: So wird Ihr Bad zum Sehnsuchtsort

Das Badezimmer ist für viele Menschen ein Sehnsuchtsort innerhalb der eigenen vier Wände. Es bietet uns ein kurzes Luftholen vom stressigen Alltag und schenkt uns Ruhe, Entspannung und Entfaltung. Der Übergang von der Körperreinigung hin zur Gemütlichkeit sollte dabei möglichst fließend sein. Setzen Sie dazu gezielt wohnliche Möbelstücke und Textilien ein – so lädt Ihr Bad sie mit seiner Hygge-Atmosphäre zum Verweilen ein. 
Um diese Stimmung gestalterisch zu unterstützen, wählen Sie am besten Badmöbel, die schlichtes Design und pure Funktionalität verbinden. Auf diese Weise verleihen Sie Ihrem Bad-Interieur ein zeitloses Design, das Sie auch nach vielen Jahren noch begeistern wird. Ihr BADGESTALTER vor Ort berät Sie gern zu den Badmöbel-Trends 2021 und gibt Ihnen Tipps zur passenden Ausstattung, zu Farben sowie Materialien und Oberflächen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


WIR HABEN IHR INTERESSE GEWECKT?

Unter der Marke DIE BADGESTALTER haben sich deutschlandweit über 130 Fachbetriebe zusammengeschlossen. All unsere Partnerunternehmen haben sich einheitlichen und geprüften Standards bei der individuellen Badgestaltung verpflichtet. Ihr persönlicher Berater vor Ort beantwortet Ihnen sämtliche Fragen rund um Ihr neues Traumbad und unterstützt Sie zudem bei Themen wie z. B. staatlichen Fördermöglichkeiten.

DIESE INHALTE KÖNNTEN SIE EBENFALLS INTERESSIEREN

BADGESTALTERMAGAZIN AUSGABE 2021

Spannende Trends & Hintergründe zum Thema Badezimmer

Das jährlich erscheinende "Ideenmagazin Ihrer Badprofis" bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in die Welt der Badgestaltung. Spannende Artikel beleuchten neue Designtrends und stellen Ihnen tolle Bad-Highlights vor. In Interviews kommen Bauherren genauso zu Wort wie Badprofis. Wenn Sie Ihr Badezimmer neugestalten möchten, können wir Ihnen versichern: Ein Blick in dieses Heft lohnt sich!