ERFASSEN SIE DIE WIRKUNG DES RAUMSAM ANFANG DER BADPLANUNG STEHT DIE BADARCHITEKTUR

Die Architektur bildet ihrem Wortursprung zu Folge die Grundlage der Gestaltung. Das gilt auch für Ihre neue Wohlfühloase. Um Ihnen ein schlüssiges Raumkonzept vorlegen zu können, müssen DIE BADGESTALTER den Raum, in dem Ihr Traumbad entstehen soll, haargenau kennen: Sind Dachschrägen im Bad vorhanden? Wo befinden sich Fenster und Türen? Ist der Raum langgestreckt oder verwinkelt? Wollen Sie ein großes oder doch eher kleines Bad sanieren?

Wenn Sie Ihr Bad neugestalten möchten, stehen Fragen wie diese ganz am Anfang. Hier geht es noch nicht darum, wo Sie schließlich Dusche, Wanne und Waschtisch platzieren. Stattdessen ist es in dieser frühen Planungsphase entscheidend, zunächst die gesamte Raumwirkung zu erfassen. Unsere Planungsprofis wollen bis ins Detail verstehen, was der neuzugestaltende Raum für Ihr neues Bad zu bieten hat.

Auf dieser Basis erfassen wir Ihre persönlichen Bäderträume und bringen die gewünschte Funktionalität in Einklang mit bewährten Gestaltungsansätzen, die perfekt zu Ihrem Raum passen. Unsere BADGESTALTER wissen ganz konkret, welches Design sich anbietet, wenn Sie ein kleines Bad sanieren möchten, welche Gestaltungselemente zu hohen Decken passen oder wie man die Lichtverhältnisse harmonisch inszeniert, wenn das Bad Dachschrägen hat – und das sind nur einige Beispiele.

GROSSARTIGE BADARCHITEKTUR FÜR JEDEN RAUM:
SO NUTZEN WIR DIE GEGEBENHEITEN VOLL AUS

Jeder ist individuell wie auch Ihr Bad

Mit Räumen ist es auch nicht anders als mit uns Menschen: Der eine ist groß, der andere kleiner, manch einer ist vielleicht ein wenig schräg und kann deshalb ganz schön herausfordernd sein. Ein jeder Raum hat seinen ganz individuellen Charakter. Man muss ihn akzeptieren wie er ist, statt gegen die Bestandsarchitektur zu entwerfen und zu versuchen die Raumwirkung umzukehren. Wenn man darauf Rücksicht nimmt, lässt sich jeder noch so komplizierte Fall vorteilig ausgestalten.

 

Räumliche Herausforderungen wie z. B. die Lage von Fenstern und Türen oder die Höhe der Decken meistern DIE BADGESTALTER jederzeit souverän. Scheinbare Nachteile – etwa durch besondere Grundrisse oder bereits vorhandene Installationen – machen wir zu Vorteilen! Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Badplanung haben wir bereits fast alles gesehen und kennen die Antworten auf sämtliche, noch so ausgefallene architektonische Aufgabenstellungen.

Große Bäder: Luxus durch freie Flächen

Abgesehen von solchen Sonderfällen ist es für eine gute Badarchitektur wichtig, dass Sie sich die Größe des Raums bewusst machen. In großen Bädern gilt es, die Fläche des Raums sinnvoll zu gliedern. Wenn Sie mehr Platz haben, als die einzelnen Funktionsbereiche Ihres Bades erfordern, muss es das Ziel sein, diesen Platz zur Geltung zu bringen, denn freie Fläche wirkt luxuriös. Die einzelnen Elemente einfach der Wand entlang anzuordnen, ergibt dabei keinen Sinn. Stattdessen braucht es konsequente Bezugslinien. Deshalb machen wir uns Gedanken zu raumgreifenden Gesten: eine freistehende Wanne oder gliedernde Maßnahmen im Trockenbau zum Beispiel. Dabei setzen wir wenige, perfekt aufeinander abgestimmte Highlights. Selbstverständlich denken wir insbesondere bei großen Bädern auch an die Klimatisierung.

Kleine Bäder erfordern intelligente Flächenkonzepte

In kleinen Badezimmern sind andere Lösungen gefordert als in weitläufigen Bädern. Wir gliedern die gewünschten Funktionen optimal nach der verfügbaren Fläche. Architektonisch klare Linien sind bei beengten Situationen besonders wichtig.
Eventuell ist es sinnvoll, auf die ein oder andere Funktion zu verzichten, dafür aber ein maximal großzügiges Gesamtbild zu erzielen. Vorteilhaft sind zum Beispiel auch durchlaufende Bodenbeläge, reflektierende Oberflächen und kluge Stauraumlösungen.

Individuelle Lösungen für Bäder mit Dachschrägen

Bei Bädern mit Dachschrägen läuft vieles anders als bei ihren Verwandten mit den geraden Decken. Mit cleveren Ideen und Lösungen verwandeln DIE BADGESTALTER auch Ihr Bad im Dachgeschoss in eine echte Wohlfühloase. So lässt sich zum Beispiel die Grundfläche unterhalb der Schräge optimal nutzen, wenn man die Badewanne dort richtig platziert. Auch eine Dusche an der Giebelseite kann eine gute Lösung sein.
Genauso wie eine Effektbeleuchtung, die die Dachschräge perfekt inszeniert. Große Spiegel wirken hingegen oft unruhig, weil sie die Linienführung des Raumes verschieben. Auch bei Dachschrägenbädern gilt ganz allgemein: Nicht alles zubauen bzw. zustellen, denn freie Fläche strahlt Luxus aus!

HERAUSFORDERUNG GROSSBAD
Es ist wichtig, den weitläufigen Raum in großzügige Funktionsbereiche zu gliedern. Freie Flächen vermitteln Luxus.
GUT PLANEN: BÄDER MIT DACHSCHRÄGEN
Eine intelligente Platzierung der Funktionsbereiche ist bei Badezimmern im Dachgeschoss besonders wichtig.
KLEINE BÄDER IN SZENE SETZEN
Das größte Ziel bei der Sanierung kleiner Bäder ist es, den Raum größer wirken zu lassen, als er ist.

MIT BEWÄHRTEN GESTALTUNGSMERKMALEN ZUM TRAUMBAD:
DIE BADGESTALTER LIEFERN IDEALE RAUMKONZEPTE

ERFAHRUNG UND EXPERTISE IM DOPPELPACK

Die perfekte Badarchitektur gibt es nur vom Profi

Unsere erfahrenen BADGESTALTER wissen, wie sich ein Raum am besten aufteilen lässt. Wir kennen die richtigen Abstände und den Größenbedarf der einzelnen Funktionsbereiche sowie die Proportionen gängiger Sanitärprodukte. Mit diesem Wissen stimmen wir nutzbare Ablagen, Nischen und Möblierungen mit Stauraum sinnvoll auf den Raum ab. Dabei setzen wir auf bewährte Gestaltungsmerkmale und wiederkehrende Entwurfsansätze.

Ein schlüssiges Konzept für Ihr neues Traumbad muss die Größe und die Struktur des Raums berücksichtigen. Unser Ziel ist es, eine sinnvolle Zonierung und Wegführung zu erreichen. Abgerundet wird unser Profi-Raumkonzept durch die passende Gestaltung des Badezimmers im gewünschten Stil, mit den idealen Materialien und Produkten sowie harmonischen Farb- und Lichtinszenierungen – vertrauen Sie auf unsere Expertise!

AUS EINEM LEEREN RAUM WIRD EIN TEMPEL DER ENTSPANNUNG:

"Am Anfang schwer zu beschreiben - wenn es fertig ist:  Unbeschreiblich"


MIT DIESEN KOSTEN IST ZU RECHNEN

Sie möchten sich einen schnellen Überblick über die zu erwartenden Kosten einer Badsanierung verschaffen? Dann nutzen Sie unseren „BADrechner“. Mit der Eingabe einiger Eckdaten können Sie so einen ersten Richtwert der Kosten in Abhängigkeit Ihrer Komfortwünsche und der Badgröße ermitteln. Nach einem Gespräch mit Ihrem persönlichen Berater vor Ort erhalten Sie dann ein individuelles Angebot für Ihr neues Traumbad.

EIN RAUM UND VIELE FRAGEN:
DIE BADGESTALTER GEBEN TIPPS & TRICKS ZUM THEMA BADARCHITEKTUR

GROSSE BÄDER RENOVIEREN

Groß und dennoch kompakt, weitläufig und trotzdem gemütlich – so gelingt es

In großen Bädern gilt es, die Fläche des Raums sinnvoll zu gliedern, ihn trotz seiner Weitläufigkeit kompakt wirken zu lassen. Im Großbad haben Sie mehr Platz, als die einzelnen Funktionsbereiche Ihres Bades erfordern. Daraus ergeben sich ein paar spezielle Anforderungen an die Badarchitektur.

  • Nutzen Sie den Raum optimal aus, indem Sie das Bad in großzügige Funktionsbereiche gliedern. Integrieren Sie dabei ausgedehnte Freiflächen. Das wirkt luxuriös und schafft einen Mehrwert.
  • Ordnen Sie die einzelnen Sanitärobjekte raumgreifend an. Statt sich entlang der Wände zu orientieren, nutzen Sie die Fläche, die Ihnen zur Verfügung steht.
  • Durch die geschickte Platzierung von Trennelementen schaffen Sie weitere kleine Rückzugsorte innerhalb Ihrer persönlichen Wohlfühloase.
  • Nutzen Sie unterschiedliche Materialien für die verschiedenen Funktionsbereiche Ihres Badezimmers und achten Sie auf ein harmonisches Zusammenspiel mit Oberflächen und Farben.
  • Eine ausgeglichene Wirkung des Raums erreichen Sie mit einer klaren Linienführung und geschickt eingesetzten Kontrasten durch gestalterische Bezugspunkte.
  • Durch das Spiel mit Licht und Schatten lassen sich Funktionsbereiche perfekt inszenieren. Definieren Sie bewusst die hellen und dunklen Abschnitte Ihres Badezimmers.

KLEINES BAD NEUGESTALTEN

So verwandeln Sie auch einen kleinen Raum in ein Wohlfühlbad

In Kleinbädern sind andere Lösungen gefordert als in großräumigen Badezimmern. Das Ziel der Badarchitektur muss es sein, den Raum großer wirken zu lassen, als er ist. Mit den folgenden Tipps und Tricks gelingt es.

  • Wählen Sie spezielle Sanitärobjekte für kleinere Bäder und nutzen Sie die Fläche komplett aus – etwa mit intelligenten Stauraumlösungen in der Wand.
  • Mit beweglichen Trennwänden – z. B. aus Glas – gelingt es Ihnen, Ihr Bad funktional und gleichzeitig ästhetisch zu gestalten.
  • Setzen Sie auf optische Tricks: Spiegel vermitteln das Gefühl eines größeren Raums, helle Farben wirken flächiger, je größer die Fliesen im Verhältnis zur Grundfläche, desto besser.
  • Nutzen Sie unterschiedliche Materialien für die verschiedenen Funktionsbereiche Ihres Badezimmers und achten Sie auf ein harmonisches Zusammenspiel mit Oberflächen und Farben.
  • Vermeiden Sie Brüche in der Raumgestaltung durch den Einsatz von durchgehenden Böden und Flächen.
  • Achten Sie auf ein harmonisches Zusammenspiel von Materialien, Oberflächen und Farben.

BÄDER MIT DACHSCHRÄGE UMBAUEN

Wohlfühlbad unter der schrägen Decke – so wird Ihr Traum wahr

Auch ein Bad mit Dachschräge eignet sich bestens für die Neugestaltung zum Wellness-Tempel. Damit das funktioniert, müssen Sie die Fläche intelligent nutzen und die charakteristischen Elemente des Raumes betonen. DIE BADGESTALTER haben ein paar wichtige Tipps für Sie.

  • Die Badewanne unter der Dachschräge, die Dusche an der Stirnseite: Überlegen Sie sich, wie sie die Sanitärobjekte optimal platzieren. Auch eine beidseitige Montage an Trenn-wänden ist möglich.
  • Nutzen Sie Vorwandinstallationen als Ablageflächen und setzen Sie auf Wandheizkörper, die gleichzeitig als Handtuchhalter dienen. Auch Einbauschränke nutzen den Raum optimal.
  • Eine Effektbeleuchtung setzt die Dachschräge spektakulär in Szene. Verzichten Sie dafür auf große Spiegel, die die optischen Linien des Bades verschieben.
  • Auch bei Dachschrägenbädern gilt: Nicht alles zubauen bzw. zustellen, denn freie Fläche strahlt Luxus aus.
  • Achten Sie auf ein harmonisches Zusammenspiel von Materialien, Oberflächen und Farben.

REICHLICH PLATZ & VIELE WEITERE ANNEHMLICHKEITEN:
DAS ALTERSGERECHTE BAD

HEUTE SCHON FÜRS ALTER VORSORGEN

Maximaler Komfort durch barrierearme Badarchitektur

Ein altersgerechtes Badezimmer bietet Ihnen vor allem eines: Komfort pur! Achten Sie bei der Architektur auf die Anforderungen eines barrierearmen Bads. Wenn Sie z. B. einen Rollator nutzen oder jemanden pflegen müssen, brauchen Sie viel Bewegungsfläche. Denken Sie größer und integrieren Sie, wenn möglich, anliegende Zimmer. Achten Sie zudem auf stabile Wände für die Installation von Stütz- und Haltegriffen.


WIR HABEN IHR INTERESSE GEWECKT?

Unter der Marke DIE BADGESTALTER haben sich deutschlandweit über 130 Fachbetriebe zusammengeschlossen, die sich einheitlichen und geprüften Standards für Ihre individuelle Badgestaltung verpflichtet haben. Ihr persönlicher Berater vor Ort berät Sie zu allen Fragen rund um Ihr neues Traumbad und unterstützt Sie bei Themen wie z.B. staatlichen Fördermöglichkeiten.

BADGESTALTERMAGAZIN AUSGABE 2021

Spannende Trends & Hintergründe zum Thema Badezimmer

Das jährlich erscheinende "Ideenmagazin Ihrer Badprofis" bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in die Welt der Badgestaltung. Spannende Artikel beleuchten neue Designtrends und stellen Ihnen tolle Bad-Highlights vor. In Interviews kommen Bauherren genauso zu Wort wie Badprofis. Wenn Sie Ihr Badezimmer neugestalten möchten, können wir Ihnen versichern: Ein Blick in dieses Heft lohnt sich!

DIESE INHALTE KÖNNTEN SIE EBENFALLS INTERESSIEREN