So bleibt Ihr Bad länger sauber:Eine pflegeleichte Badeinrichtung lohnt sich

Das Bad zu putzen ist nun leider wirklich nicht die schönste Beschäftigung, der Sie in Ihrer Wohlfühloase nachgehen möchten. Die Devise lautet: Maximal viel Entspannung und möglichst wenig Arbeit. Um Ihren Reinigungsaufwand gering zu halten, lohnt es sich, bereits bei der Planung auf eine pflegeleichte Badeinrichtung zu achten. So ist das Sauberhalten ganz einfach.

Wenn Sie Ihr Traumbad vorausschauend planen, minimieren Sie die Zeit und Mühe beim Putzen, Wischen und Schrubben. DIE BADGESTALTER verraten Ihnen, welche Badeinrichtung wenig Arbeit macht, sodass Ihr Badezimmer länger sauber bleibt. Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren!

Waschtisch mit Holzunterschrank
Clever und vorausschauend Planen
Sparen Sie sich mit einer pflegeleichten Badeinrichtung Zeit und Mühe beim Reinigen
Duschbad Mosaikfliesen in unterschiedlichen Nuancen von Grau

Die wichtigsten Grundregeln für pflegeleichte Bäder

  • Klare Linien wählen: Schmutz und Kalk setzen sich vor allem in Rillen und Kanten fest. Eine einfache, geradlinige Badeinrichtung lässt sich daher leichter sauber halten.
  • Unterputz bevorzugen: Verbauen Sie Spülkästen, Armaturen und Spiegelschänke besser in der Wand. Das spart nicht nur Platz, sondern auch Zeit beim Putzen.
  • Lotoseffekt nutzen: Lassen Sie Schmutz und Kalk einfach abperlen. Beschichtete Oberflächen an der Badkeramik, an Duschkabinen und Armaturen machen es möglich.

Tipps für die clevere Duschplanung: Damit die Wellnessoase nicht zum Kalkmagnet wird

Ebenerdige randlose Dusche und individueller Ablagefläche

Je nachdem, wo Sie die Duschkabine in Ihrem Traumbad platzieren, desto mehr oder weniger pflegeintensiv wird sie sein. DIE BADGESTALTER geben Ihnen wichtige Tipps, wie Sie den Putzaufwand bei Ihrer Dusche minimieren können.

In einer Ecke oder Nische fügt sich Ihre Duschkabine nicht nur bestens ins Gesamtbild ein, Sie ist auch leichter sauber zu halten – Wandfliesen sind nämlich deutlich unkomplizierter in der Pflege als Glas. Doch auch mit diesem Material lässt es sich gut arbeiten: Wünschen Sie sich eine verglaste Dusche, so wählen Sie am besten eine rahmenlose Variante. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass sich an den Kanten Schmutz festsetzt. Achtung auch bei Schiebetüren: Sie werden leider allzu schnell schmutzig.

Dafür sparen Unterputz-Duscharmaturen ordentlich Putzzeit, schließlich sind sie zu einem Großteil in der Wand versteckt. Um unschönen Ablagerungen bereits von vorneherein Paroli zu bieten, lohnt es sich außerdem, schmutzabweisende Oberflächen einzusetzen. So bleibt Ihre Dusche ganz von allein länger sauber.

Waschbecken putzen & Badewanne säubern: Mit diesen Modellen verringern Sie Ihren Aufwand

Waschtisch und Badewanne in Creme

Beim Waschplatz und bei der Badewanne haben Sie die Qual der Wahl – die große Auswahl unterschiedlicher Modelle macht die Entscheidung nicht immer ganz leicht. Aufsatzwaschbecken und freistehende Badewannen mit Aufsatz-Armaturen sind ein toller Blickfang – insbesondere, wenn sie in vollem Glanz erstrahlen. Dummerweise sind diese Varianten aber relativ pflegeintensiv.

Legen Sie Wert auf möglichst wenig Putzarbeit, haben DIE BADGESTALTER ein paar Tipps für Sie: Bei Einbau- und Unterbauwaschbecken müssen Sie nur die Innenseite putzen. Genauso pflegeleicht präsentieren sich Unterputz-Armaturen. Grundsätzlich gilt zudem: Beschichtete Oberflächen bieten Schmutz und Kalk weniger Halt. So lassen sich Oberflächen schneller und leichter reinigen.

Einfach und angenehm sauber zu halten: Eine kluge WC-Planung ist entscheidend

Wandabtrennung Waschtisch und WC in Schieferoptik

Man könnte meinen, WCs haben sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten nicht wirklich verändert. Doch der Schein trügt: Im Bereich Toiletten hat sich sogar besonders viel getan. Es gibt neue Materialien, die Technik wurde verbessert und auch bei der Montage gibt es Neuerungen.

Wenn es um die Pflege Ihres WCs geht, hängt vieles davon ab, für welche Modelle und Varianten Sie sich entscheiden. Ein Unterputz-Spülkasten etwa ist besonders pflegeleicht, da er hinter der Wand verbaut wird und somit nicht geputzt werden muss. 

Spülrandlose WCs ersparen Ihnen die mühselige und unangenehme Reinigung des Spülrands im Toiletteninneren. Zu bevorzugen ist auch die wandhängende Montage, denn sie erleichtert die Reinigung enorm im Vergleich zu WCs, die auf dem Boden befestigt sind. 

Ebenso kommt es Ihnen zugute, wenn Sie WC-Accessoires verwenden, die unter dem Putz moniert werden, da Sie weniger Platz für Ablagerungen bieten. In Frage kommen dabei z. B. WC-Bürste und Toilettenpapierhalter. Wenn Sie obendrein noch auf beschichtete Keramik achten, zeigen Sie Schmutz und Kalk ganz und gar die kalte Schulter.

Vorausschauend planen und Zeit sparen: Die Wahl pflegeleichter Badmöbel zahlt sich aus

Badezimmer unter Dachschräge in eleganten Graunuancen mit schwarzem Handtuchwärmer

Badmöbel bieten Ihnen Stauraum für Ihre Utensilien und bringen damit Ordnung ins Bad. Doch der praktische Charakter allein ist nicht entscheidend, auch das Aussehen spielt eine Rolle, schließlich soll Ihre Badeinrichtung ein stilsicheres Gesamtbild abgeben. Damit Sie auch in Sachen Pflegeleichtigkeit bestens ausgestattet sind, empfehlen wir Ihnen, folgende Tipps zu beherzigen.

Es lohnt sich, genau zu überlegen, wo Sie Ihre Badutensilien platzieren. Am besten aufgehoben sind sie dort, wo sie sie gut nutzen und leicht wieder wegräumen können: Badehandtücher hängen z. B. am besten neben der Dusche, Hygiene- und Plegeprodukte finden im Spiegel- oder Unterschrank des Waschtisches Platz. Apropos Spiegelschrank: Hier gibt es Unterputz-Varianten, die in die Wand eingelassen werden. Das überzeugt nicht nur mit einem dezenten und platzsparenden Look, es sorgt auch für weniger Flächen, die Sie reinigen müssen.

"Keep it simple" ist ohnehin ein wichtiger Grundsatz bei der Planung: Je weniger Details wie Griffe oder Kanten es in Ihrem Bad gibt, desto weniger Schmutzablagerungen bilden sich. Auch glatte Oberflächen sorgen dafür, dass Sie Ihr Bad leichter sauber halten können. Sie sind schnell und problemlos zu reinigen und bieten weniger Angriffsfläche für Verunreinigungen.

Erfüllen Sie sich ihren Traum von einem
modernen & pflegeleichten Bad

Ein Bad, das immer gut aussieht – sowohl für Ihren eigenen Komfort als auch für Ihre Gäste – das ist möglich. Wenn Sie Ihre Badeinrichtung clever und vorausschauend planen, sparen Sie sich Zeit und Mühe beim Putzen. DIE BADGESTALTER unterstützen Sie bei der Konzeption und begleiten Sie mit einer einzigartigen Komplettbetreuung bis zu Ihrem fertigen Traumbad. Melden Sie sich bei uns – wir freuen uns darauf, dieses Projekt mit Ihnen anzugehen!


WIR HABEN IHR INTERESSE GEWECKT?

Unter der Marke DIE BADGESTALTER haben sich deutschlandweit über 130 Fachbetriebe zusammengeschlossen. All unsere Partnerunternehmen haben sich einheitlichen und geprüften Standards bei der individuellen Badgestaltung verpflichtet. Ihr persönlicher Berater vor Ort beantwortet Ihnen sämtliche Fragen rund um Ihr neues Traumbad und unterstützt Sie zudem bei Themen wie z. B. staatlichen Fördermöglichkeiten.

DIESE INHALTE KÖNNTEN SIE EBENFALLS INTERESSIEREN

BADGESTALTERMAGAZIN AUSGABE 2021

Spannende Trends & Hintergründe zum Thema Badezimmer

Das jährlich erscheinende "Ideenmagazin Ihrer Badprofis" bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in die Welt der Badgestaltung. Spannende Artikel beleuchten neue Designtrends und stellen Ihnen tolle Bad-Highlights vor. In Interviews kommen Bauherren genauso zu Wort wie Badprofis. Wenn Sie Ihr Badezimmer neugestalten möchten, können wir Ihnen versichern: Ein Blick in dieses Heft lohnt sich!