Komfort und Ästhetik im barrierefreien Privatbad

Das barrierefreie Privatbad hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt - von rein funktionellen Eigenschaften hin zu einem ästhetischen und ansprechenden Design. Denn das Badezimmer soll zwar in erster Linie nach wie vor der eigenständigen Körperhygiene dienen, doch soll es dabei auch schön aussehen und ein gewisses Maß an Wohn- und Wohlgefühl vermitteln.

Das ist besonders im fortgeschrittenen und hohen Alter oder bei körperlichen Beeinträchtigungen wichtig, wenn die eigene Wohnung vielleicht nur noch selten verlassen wird, aber trotzdem jeden Komfort bieten soll, der das tägliche Leben angenehmer und einfacher macht.

Welche Lösungen gibt es?

Viele Badsanierungen finden mit dem Schwerpunkt der Barrierefreiheit statt, die außerdem auch öffentlich durch die KfW gefördert werden. Die Bäder werden so gestaltet, dass der Zugang zu Toilette, Waschbecken und Dusche bzw. Badewanne auch mit Rollator oder Rollstuhl möglich ist, so dass sie auch bei ambulanter Pflegebedürftigkeit weiterhin genutzt werden können.

In Bezug auf altersgerechte Ausstattungselemente wird verstärkt auf intuitive Bedienbarkeit und kontrastreiche Optik geachtet, die die Benutzung des Badezimmers in jedem Alter ermöglichen. Auch viele Neubauten werden mittlerweile so geplant, dass ein barrierefreier bzw. rollstuhlgerechter Umbau jederzeit ohne großen Aufwand möglich ist. Schließlich ist dies auch bei einem möglichen Immobilienverkauf ein großer Vorteil. 

Waschtisch & WC als Designelemente im barrierefreien Bad

Ein sehr wichtiges Merkmal beim barrierefreien Badezimmer ist, dass das Waschbecken mit einem Rollstuhl unterfahrbar bzw. im Sitzen zu benutzen sein muss.

Was eignet sich dafür?

Hierfür eignen sich höhenverstellbare Waschtische besonders gut. Durch ein schlankes, unterfahrbares Design sind die Waschtische nicht nur praktisch, sondern auch optisch besonders ansprechend und ästhetisch.

Auch muss auf eine korrekte Position des Spiegels geachtet werden, damit er sowohl von Personen im Sitzen sowie im Stehen genutzt werden kann. Ein spezieller Handtuchhalter kann gleichzeitig als Haltegriff dienen und dem Benutzer mehr Sicherheit geben. Das modulare Waschtischsystem von HEWI bietet hier ein einzigartiges Konzept mit einem am Waschbecken integrierbaren Haltegriff, einem modularen Ablagesystem und einem Beistellwagen als mobiler Stauraum.

Der Haltegriff bietet somit auf diskrete Art Sicherheit und außerdem die Möglichkeit, die wichtigsten Utensilien wie Zahnbürste, Seife, Fön und Ähnliches direkt am oder neben dem Waschbecken aufzubewahren. Der roll- und feststellbare Beistellwagen ist ebenfalls ein echtes Designelement und zudem sehr nützlich, um Handtücher und weitere Badutensilien oder persönliche Gegenstände zu verstauen.

Selbstverständlich ist das modulare Waschtischsystem individuell anpassbar und in verschiedenen Oberflächen erhältlich, so dass es perfekt in jedes Badezimmer passt.  
 

Auch das WC muss im barrierefreien oder altersgerechten Bad den Anforderungen genügen und beispielsweise eine bestimmte Sitzhöhe, Haltegriffe oder eine Rückenstütze bieten. Je nach Bedürfnis des Nutzers können höhenverstellbare WCs, vollautomatische Reinigungssysteme oder Sprach- und Bewegungssysteme eingesetzt werden.

Ebenso lassen sich Aufrichthilfen integrieren, die jedoch so angepasst werden, dass auch für Benutzer ohne eingeschränkte Mobilität eine Benutzung der Toilette möglich und angenehm ist. Sowohl die Halterung für das Toilettenpapier als auch die Spülauslösung sollten vorne im seitlichen Greifbereich montiert werden, so dass sie gut zugänglich sind.

Hier bieten sich Stützklappgriffe von HEWI an, die eine Papierhalterung und gleichzeitig auch die Spülauslösung beinhalten. Auch das übrige Sortiment des HEWI Systems 900 bietet hier eine optimale Lösung für hohe Funktionalität kombiniert mit anspruchsvollem Design, ideal für das komfortable und barrierefreie Privatbad.

Das komplette Sanitär-Zubehör ist von vorne bis hinten durchdacht und ermöglicht daher eine hohe Selbstständigkeit des Nutzers. Egal, ob es sich um Utensilien für den Waschtisch, das WC oder die Dusche handelt. Die Oberflächen sind besonders glatt und hygienisch und folglich nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch in Bezug auf Pflegeaufwand unschlagbar.

Da das "HEWI System 900" auch für den Einsatz im Hotel oder in öffentlichen Gebäuden konzipiert wurde, überzeugt es selbstverständlich mit dauerhafter, höchster Qualität. Für ein echtes Wohl- und Wohngefühl zu Hause.


WIR HABEN IHR INTERESSE GEWECKT?

Unter der Marke DIE BADGESTALTER haben sich deutschlandweit über 130 Fachbetriebe zusammengeschlossen. All unsere Partnerunternehmen haben sich einheitlichen und geprüften Standards bei der individuellen Badgestaltung verpflichtet. Ihr persönlicher Berater vor Ort beantwortet Ihnen sämtliche Fragen rund um Ihr neues Traumbad und unterstützt Sie zudem bei Themen wie z. B. staatlichen Fördermöglichkeiten.

Badezimmer in Dachgeschoss mit unterschiedlichen Materialien und Oberflächen

Materialien & Oberflächen

Materialien & Oberflächen: die Kombination macht's

Auswahl und Kombination der Materialien und Oberflächen prägen das Aussehen Ihres Bades ganz entscheidend. Nutzen Sie unser Expertenwissen.

BADGESTALTERMAGAZIN AUSGABE 2021

Spannende Trends & Hintergründe zum Thema Badezimmer

Das jährlich erscheinende "Ideenmagazin Ihrer Badprofis" bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in die Welt der Badgestaltung. Spannende Artikel beleuchten neue Designtrends und stellen Ihnen tolle Bad-Highlights vor. In Interviews kommen Bauherren genauso zu Wort wie Badprofis. Wenn Sie Ihr Badezimmer neugestalten möchten, können wir Ihnen versichern: Ein Blick in dieses Heft lohnt sich!

DIESE INHALTE KÖNNTEN SIE EBENFALLS INTERESSIEREN